Angeregt von der Tradition eines Gästebuches haben Godehard Lietzow und Horst Hartmann ab 1974 die ausstellenden Künstler gebeten, sich in einem "Künstler-Gästebuch" der Galerie mit einer kleinen Originalarbeit einzubringen. Kein einziger Künstler, der um einen Eintrag gebeten wurde, hat sich dieser Bitte entzogen und so sind bis zur Schließung der Galerie in diesem Buch 101 sehr persönliche kleinformatige Zeichnungen, Aquarelle und Malereien entstanden, die bis heute an das gute und teilweise freundschaftliche Verhältnis erinnern, das zwischen den Künstlern und den Galeristen bestand.

Die Eintragungen mit den Widmungen sind auf 3 Filme verteilt.